COMPANY BLOG OF THE SCHEUCH GROUP

Teambuilding in Hamburg

Hamburg – die Stadt am Wasser. Ein zehnköpfiges Team der Scheuch COMPONENTS begab sich Ende November zu einem privat organisierten Ausflug in die Hansestadt. Teambuilding stand für die Gruppe an erster Stelle, daher wurde im größten betriebsfähigen Museumsfrachtschiff der Welt „Cap San Diego“ das Abenteuer „escape the room“ gebucht: „Die erste Herausforderung war jedoch, mit einem gewissen Zeitdruck überhaupt das Schiff zu finden. Bei roten Fußgängerampeln und für den Innviertler ungewohnt stark befahrenen Straßen ohne Zebrastreifen die Fahrbahn zu überqueren – das war eine Challenge! Ich denke bei unseren verwirrten Blicken wussten die Hansestädter gleich Bescheid, dass wir ortsunkundig waren. Punkt genau haben wir es dann doch geschafft. Unsere adrenalinreiche Hetzjagd mit extremen Hindernissen tauften wir liebevoll ‚google maps go‘“, berichtet Manuela Berger, Project Engineer bei Scheuch COMPONENTS. Der Schatz am Frachtschiff wurde von den zwei ausgelosten Gruppen durch Teamwork gefunden und bei einem Spaziergang bei Sonnenuntergang zum Stage „König der Löwen“ Theater an der Elbe gefeiert.
Das Programm führte die Innviertler weiter über das Portugiesenviertel zum Christkindlmarkt am Rathaus: „Wir entdeckten auf der Strecke E-Scooter namens TIER und einige von uns wollten den Trend der modernen Mobilität natürlich probieren. Voller Freude vorausfahrend stellte die Gruppe jedoch fest, dass diese TIERe nur in vorgeschriebenen Zonen abgestellt werden dürfen. Folge: Wir kamen der spazierenden Gruppe wieder entgegen und mussten den anderen hinterherlaufen. Unser Learning war, dass diese E-Scooter einen hohen Spaßfaktor bringen, man sich allerdings vorher wohl mit den Bedingungen auseinandersetzen sollte“, so Christian Perinka, Customized Engineering bei Scheuch COMPONENTS. Nach dem ereignisreichen Tag war am Christkindlmarkt keine Hamburger Köstlichkeit vor der Gruppe sicher.
Samstag teilte sich die Gruppe interessensbedingt: „Ein Teil ‚genoss‘ das wohl spannungsärmste Spiel des FC St. Pauli gegen Hannover 96. Die andere Gruppe widmete sich den Beschäftigungen ‚shoppen und essen‘. Den Sonntag verbrachten wir nach dem Frühstück noch mit einem Spaziergang durch den St. Pauli Elbentunnel bevor es wieder zurück zum Flughafen ging,“ erzählt Manuela Berger.
Der private Kollegen-Ausflug ist ein Best Practice Beispiel dafür, dass Teamgeist und Zusammenhalt bei Scheuch großgeschrieben werden! Nu aber Butter bei die Fische! – Übrigens die Hamburger Aufforderung auf den Punkt zu kommen 😊